Beliebte Fragen

Was ist das INSTITUT PIELDNER in Stuttgart?

Wir sind dasDienstleistungsinstitut für Lebensmittelqualität“ in Stuttgart und befassen uns ausschließlich mit der Untersuchung und Bewertung von Lebensmitteln und mit der Qualitäts-Beratung unserer Kunden.

Wir verfügen über moderne chemische, mikro- und molekularbiologische Labore, in denen auch sensorische Prüfungen durchgeführt werden. Diese Vielfältigkeit unterscheidet uns von vielen anderen.
Kompetenz, Erfahrung und Ursprung des iPDP liegen nicht in der Medizin oder Umweltanalytik. Wir tun das, was wir am besten können: Qualitätskontrolle an Lebensmitteln und Trinkwasser. Nicht mehr und nicht weniger.

DakkS-logoFür Sie wichtig: Auch unsere Arbeit wird streng überwacht! Seit vielen Jahren haben wir ein funktionierendes Managementsystem, das nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 von der Deutschen Akkreditierungsstelle DAkkS geprüft ist.

Unsere Mitgliedschaften!

tuevrheinlandSolisten haben es schwer. Nur das ganze Orchester beherrscht die großen Stücke. Darum sind auch wir nicht allein. Als Mitglied der „FoodCert Alliance“ sind wir mit Profis und Kollegen in einem seriösen Umfeld zusammen. Was wir vielleicht nicht können, kann sicher von einem Kollegen übernommen werden. Für die Fremd- oder Unterauftragsvergabe von Analysen steht uns ein Netzwerk akkreditierter Labore zur Verfügung. Darum können wir deutschlandweit unser großes Repertoire an Dienstleistungen von A wie Analysen bis Z wie Zertifizierung anbieten.

Wer arbeitet dort?

QS-Schild _2016_kleinIm Team sind verschiedene Spezialisten aus den Fachbereichen Lebensmittelchemie und -technologie, der Mikrobiologie und Hygienetechnik vereint. Zusätzlich decken wir die wichtigen Bereiche „Lebensmittelrecht, HACCP und Zertifizierung“ mit ihren komplexen Vorschriften ab. Als Amtliche Sachverständige ist uns der Umgang mit den Überwachungsbehörden und dem Zulassungsverfahren bestens vertraut und wir verfügen über sehr gute Kontakte – zum Nutzen unserer Kunden.
Als sensorische Sachverständige der DLG sind wir in vielen Fachbereichen vertreten.

Warum empfehlen die eine ganzheitliche Betreuung?

Das Prüfen nur einer Probe macht keinen Sinn.
Viel wichtiger ist eine über das Jahr verteilte regelmäßige Kontrolle, begleitet von einer fundierten Beratung. Dies setzt voraus, dass wir den Betrieb, die Produkte, die Abläufe und auch die Menschen bei Ihnen kennen. Bis ins Detail.

Wenn wir diesen „Wissens-Hintergrund“ haben, dann finden wir auch gemeinsam mit Ihnen Lösungen zum Besserwerden.

Darum macht unsere umfassende Betreuung so viel Sinn.

Was wird untersucht? Und wie?

Alles, was auf dem Weg der Lebensmittelherstellung benötigt wird, muss überwacht werden. Das sind also sämtliche Zutaten, Zusatzstoffe, Halbfertigprodukte und Enderzeugnisse. Dazu zählen genauso Bedarfsgegenständen wie z.B. Verpackungsfolien, Geschirr und Kochkessel. Zu unseren Kunden gehören daher traditionelle Handwerksbetriebe, Mittelstand und Industrie, Hotels und Gastronomen, Cafés, Bäckereien, Gemeinschafts-verpflegungen und Catering-Unternehmen, sowie Altenheime und Krankenhausküchen.
Natürlich nehmen wir auch den Betrieb und die Küche unter die Lupe. Beim Hygieneaudit wird sehr genau hingesehen und gleichzeitig mit Hygienechecks (Abklatschen) oder Tupferproben gearbeitet. Die Kontrolle der Luftkeimbelastung und der mikrobiologischen Trinkwasserqualität werden auch durchgeführt und ergänzen das ganze Bild.

Wie oft wird untersucht?

Das ist abhängig von der Art der Herstellung, dem Risiko für das Lebensmittel und den hygienischen Bedingungen des Betriebs. Wir finden eine sinnvolle Zusammenstellung aller notwendigen Leistungen, die sich auf die risikoreichen Lebensmittel konzentriert, aber trotzdem alles erfasst und über Ihr Sortiment und die vielen Komponenten verteilt ist.

FlexGarantie: Alle Leistungen sind gegeneinander austauschbar – Sie bekommen also genau das, was Sie brauchen.

Wer kümmert sich um uns?

Gemeinsam mit Ihnen erstellen wir zum Beginn der Zusammenarbeit einen Plan in dem Probenuntersuchungen, Hygienechecks, Termine für Audits und Schulungen erfasst werden. Selbstverständlich bleiben wir flexibel – schließlich wissen wir nicht was im Laufe des Jahres passiert.
Wir melden uns dann zur Probenabholung, zum Hygieneaudit oder wegen der Trinkwasserkontrolle und erinnern Sie auch an Schulungstermine – falls notwendig. Informationen zum Lebensmittelrecht senden wir Ihnen genauso schnell, wie die geprüften Gutachten per E-Mail zu. Auf unserer Homepage bekommen Sie zahlreiche Infos und Formulare zum Download.

Wie kommen die Proben ins Labor?

Bei unseren Audits entnehmen wir Proben von Lebensmitteln und Zutaten, führen Hygienechecks durch und nehmen Proben aus dem Trinkwasserleitungssystem.
Dann werden die Proben von uns sauber verpackt, stabilisiert und sofort gekühlt ins INSTITUT PIELDNER gebracht.
Weitere Proben können auch von Ihnen entnommen und bei uns abgegeben werden. Wir unterweisen Sie in die korrekte Probenahmetechnik, geben Ihnen das notwendige Material, so dass Sie dies selbstständig durchführen können – wenn Sie wollen.
Von Montag – Freitag können Sie zwischen 8 und 17 Uhr einfach vorbeikommen – ohne Ankündigung. Wir schaffen das.
Bewährt hat sich auch, dass wir zusätzliche Termine zur reinen Probenentnahme – also ohne Audit – vereinbaren. Dann werden Sie nicht nur die gesammelten Proben, sondern auch gleich Ihre Fragen los.

Wie und wie schnell erhalten wir unsere Ergebnisse?

Schneller, als die Polizei erlaubt! Jetzt im Ernst.

Wenn unsere Laborarbeit erledigt und die Beurteilung vollständig, geprüft und freigegeben ist, dann bekommen Sie das Gutachten zugeschickt. Sofort als pdf-Datei via E-Mail. Und wenn Sie wollen, dann auch gleichzeitig an verschiedene Personen bei Ihnen. So ist gewährleistet, dass alles ankommt. Wir halten nichts davon, dass Sie das selber machen müssen, z.B. als Download von einer Homepage.

Denn erst wenn alle Bausteine zusammengefügt sind und das „große Ganze“ fertig ist, erlaubt es eine fundierte Beurteilung. Alles andere ist „Augenwischerei“ – und das machen wir nicht!

Wie sieht es mit Schulungen aus?

Wir informieren Sie und Ihre Mitarbeiter im Sinne des Lebensmittelrechts: Hygiene, Qualitätsmanagement und HACCP.

Zu unserer Präsentation sollen alle Mitarbeiter kommen – darum berechnen wir stets die gleiche Pauschale. Egal, ob 5 oder 50 Personen zuhören. In der Schulung erleben Sie, was es bedeutet Themen wie „Hygiene“, „Qualitätsmanagement“ und „Eigenverantwortung“ lebendig zu gestalten. Und wir bleiben so lange, bis jede Frage beantwortet ist.

Dabei gehen wir gezielt auf Ihren Betrieb ein, den wir durch unsere ganzheitliche Betreuung kennen. Ein weiterer Unterschied zu den „kostenlosen“ Schulungen, die am Markt angeboten werden.

Terminwünsche geben Sie uns vor – wir sind dann flexibel. Alles was wir benötigen ist eine Steckdose und einen Tisch. Den Rest wie Beamer, Präsentation, Fotos vom Audit, lebendiges Anschauungsmaterial usw. bringen wir dann mit.

Sie werden schon sehen!

Was ist mit HACCP, IFS und Zulassungen?

Was soll schon sein? Selbstverständlich helfen wir Ihnen.
Wenn Sie mögen, erstellen wir diese Konzepte von A bis Z.

Natürlich brauchen wir dazu auch Ihr Know-how und das ganzheitliche Wissen zu Ihrem Betrieb. Gerade darum ist der Dienstleistungsvertrag auch hier äßerst sinnvoll.

Das Qualitätsmanagement muss dabei so schlank wie möglich gehalten werden. Nur so erzeugen wir Zustimmung der Mitarbeiter und schaffen die praktische Umsetzung.

Solche Konzepte, Etikettenprüfungen und Verordnungen gehören zu unserem Tagesgeschäft. Sie sind kompliziert und ständig in Veränderung. Vertrauen Sie deshalb auch hier auf uns als Ihre Experten.

Wie wird abgerechnet?

Für Ihr Qualitätsmanagement planen wir alle Leistungen in einem sinnvollen Umfang.
Hinter jeder Leistung steht ein Euro-Betrag, der durch 10 teilbar ist.
10 € sind 1 Punkt oder „Kontingent“ (KTG), wie wir sagen.
Wenn Sie eine Untersuchung benötigen, buchen wir einfach von Ihrem Kontingent-Konto entsprechende Punkte ab z.B. X KTG für eine Salmonellen-Untersuchung, Y KTG für eine Nährwert-Chemie oder Z KTG für ein Hygieneaudit.Dadurch sind wir vollkommen flexibel, denn es spielt keine Rolle, ob wir z.B. eine oder zwei Hygieneschulungen geplant haben. Sie erhalten so viele Schulungen, wie Sie benötigen. Bis alle Kontingent-Punkte aufgebraucht sind. Und dann? Das erklären wir im nächsten Punkt…

Was passiert, wenn wir mehr Leistungen brauchen, als geplant?

Wir melden uns, wenn Ihr Kontingent-Konto dem Ende zugeht. Dann besprechen wir was noch aussteht.
Kleine Überhänge ziehen wir einfach vom Kontingent-Konto des nächsten Jahres ab, bei größeren Überhängen bekommen Sie von uns eine Rechnung mit Aufstellung der überzähligen Kontingente. Natürlich zu den gleichen begünstigten Vertragskonditionen.

Was geschieht mit den Kontingent-Punkten, die wir nicht benötigen?

Auch dafür haben wir eine glänzende Lösung: Der Kontingent-SAFE.
Sie sichern sich die restlichen Kontingente für das nächste Jahr und wir verstärken unsere Leistungen im ersten Quartal des Folgejahres. Dafür verwenden wir alles, was übrig geblieben ist.
Auch in diesem Fall melden wir uns frühzeitig bei Ihnen. Sie sehen: Es geht Ihnen nichts verloren! Sollte es sich herausstellen, dass wiederholt nicht ausreichend Punkte vorhanden sind, werden wir Ihnen eine Vertragsanpassung empfehlen.

Wer übernimmt das Bankgeschäft?

Für uns gilt: Volle Konzentration auf die Arbeit – nicht auf die Verwaltung. Dabei hilft uns das Lastschriftverfahren. Mit den Vertragsunterlagen bekommen Sie ein entsprechendes Formular zum Ausfüllen. Um den Rest kümmern dann wir uns.

Das monatliche Honorar buchen wir zum 15. eines Monats, so dass Sie es in Ihren Kontoauszügen leicht finden. Schließlich werden Miete, Leasing, Versicherung und Gehälter zum Monatsanfang bzw. -ende fällig. Auch hier gilt: Volle Transparenz!

Was bietet uns das INSTITUT PIELDNER noch?

Wir sind bekannt. Kein Wunder, denn wir arbeiten seit über 45 Jahren mit den Herstellern, den Kontrolleuren und Behörden zusammen.

Unsere Siegel und das Qualitätsschild zeigen auch Ihren Kunden, dass Sie aktiv etwas für die tägliche Verbesserung unternehmen.

Beides erhalten Sie ohne zusätzliche Kosten für die erfolgreiche Werbung auf Etiketten, Speiseplänen, Aus-hängen, Homepage usw. „Tue Gutes – und rede darüber!“ – wir zeigen Ihnen wie es geht.
Willkommen im Club: exklusiv für unsere Vertragspartner gibt es einen iPDP-Kundenordner. Darin sammeln Sie alle Gutachten, Berichte und Zertifikate. Auch die Vertragsdaten sind hier nochmal für Sie abgelegt.

So haben Sie alles im Blick und fest im Griff.

Weitere Fragen oder Info anfordern?

Kontaktieren Sie uns! Hier geht es zum Kontakt.

Benötigen Sie Support?

Eine „dumme“ Frage gibt es für uns nicht. Wir finden immer eine passende Antwort. Und manchmal auch zwei oder drei oder …

Also kommen Sie einfach auf uns zu – und wir Ihnen entgegen.

Unser Profil

Sie werden zu uns finden – und Sie werden bleiben wollen. Denn wir unterscheiden uns durch die Mischung unseres Teams und eine ungewöhnlich hohe Arbeitsqualität.

Wer das sagt? Die Anderen.